Posts Tagged ‘Video’

rediscovered – The Offspring – Smash

Musik ist mein Leben? Naja, das könnte theroretisch hinkommen, allerdings, würde es aber in der praxis nicht hinkommen, da ich nicht so Musikalisch bin aber Musik sehr massiv konsumiere. Klar gibt es vorteile und nachteile beim Kaufen von Musik, also wie man sie kauft. Und manchmal, aber nur manchmal, versteckt sich in einer der hinteren Ecken, wie sie die Umzüge unaugefallen mitrumgekommen ist, ist mir ein Rätsel, was wohl sicher an meiner massiven Ordnung liegt, eine Platte welche seite heute in meinem Ohr dröhnt.

The OffspringSmash

Ein Kracher nach dem anderen. Es ist das dritte Album was sie Produziert haben, aber damit haben sie so recht den Durchbruch geschafft. Gekauft habe ich mir das Album irgendwann 1994-1995. Es war einfach ein Hit. Mitnehmen konnte ich sie damals nicht, das hat sich heute rund 14 Jahre später nun entwickelt. Danke!

Deswegen, wenn ihr irgendwann lust hab, hört Euch rein, geniesst den Punk und passt auf das ihr nicht ausflippt, falls ihr bereit dazu sein solltet.

Zwei Kostproben von vielen, nach dem Beep.

1. Hit Self Esteem

Eine weitere Probe – Come Out and Play

Advertisements

Razorlight, the new Album

Kann Britpop neu sein? Theoretisch gesehen nicht, weil es ja ein wenig eingeschränkt ist, auf ca. 244.820km². (Wenn es von wo anders kommt heißt es nachher Indie-Rock.) Aber dennoch, gibt es immer wieder neue Musik, welche diesen Titel erhält und nicht aus dem Vereinigten Königreich kommt. Nach Oasis, welche ein grossartiges Brit-Pop – Indie Rock Werk veröffentlicht hat, legen nun eine englisch-schwedische Band nach. Razorlight.
Damals, waren sie die Vorband von Mando Diao, und sie gingen verdammt gut ab. Klar wusste ich welche Band besser war am Ende, allerdings mausern sie sich. Mit Slipway Fires, kommen sie nun das dritte mal aus dem Studio und präsentieren ein Album was sich sehen lassen kann. Ob sie die breite Masse anstecken, wird sich zeigen, denn noch ist es ein knaller, sich bewegen wollen, die Hand bewegen, die Finger schnipsen lassen, und am Ende vielleicht das Gefühl haben, das das album shcon zu kennen während man es das erste mal hört… Ob das gut oder schlecht ist, sei dahingestellt. Aber reinhören und mitnehmen, wenn man sie nicht kennt und guten Brit-Pop mag, ist der/die jenige genau richtig.

Aktuelles Video nach dem Beep:

Konzert nach Tricky…

„Wo war ich?“, könnte der Protagonist heute fragen nachdem er am gestrigen Abend Körperlich anwesend war, aber geistig in sphären war wo viele alle der Anwesenden Menschen nicht waren…
Gestern abend im  Mousonturm in Frankfurt, stand Tricky auf der Bühne. Er selbst ist eine Freak, aber so stoned wie ich Menschen noch nie hab so gesehen, hat er alles Übertroffen. Er sang wenig, tanzte und ging voll auf in seiner Musik. Ob etwas umviel oder er sich den Fuss gebrochen hätte, er hätte es nicht bemerkt und hätte einfach weiter getanzt wie in Trance. 

Er lässt sich in keinem Musikgenre unterspielen, aber böse Zungen behaupten es würde in die Richtung Trip-Hop passen, aber dafür möchte ich nicht bürgen. Man dreht nicht durch wie bei einem gutem Rockkonzert, aber man kann gut mitgehen, viel Beat, viel Gitarre und Bass. Ein grossartiger Schlazeuger und viel, viel Rythmus. Nach ca. 45 Minuten gingen sie alle von der Bühne, aber sicher nur um Tricky so anständig in den Arsch zu treten das er sich mal ein wenig benehmen sollte. Wenn seine Sängerin gewusst hätte das sie die meisten Stücke, von 20 vielleicht 15, singen muss, und davon die fünf noch nichteinmal er allein, dann hätte sie sich vielleicht einen anderen Job gesucht. Er war nicht anwesend und drehte durch. Er nahm nichts war. Unterdessen war eine gute Stimmung im Publikum, Menschen gingen mit, genossen es sich beschallen und berauschen zu lassen. 

Das ende nahte und er schaute seine Sängerin an und ging mit ihr von der Bühne, und das entweder um dier Band ihren Applaus zu genehmigen oder im andere Bedürfnisse von sich zu befriedigen. 

Gut, Spekulationen nutzen nichts, und machen den abend aber auch nicht schlechter. Ein tolles Konzert, mit viel Beat und Rhytmus, sowie vereint mit unterschiedlichen Musikstilen. 

Deutsche Künstler sind nicht tod…

Lieder von deutschen Künstlern müssen nicht immer die Fantastischen Vier, Sido, Bushido, Grönemeyer oder Reinhard May sein… 

Es gibt auch noch andere, welche es leider nicht so populär geschafft haben, oder es insgeheim sich nur wünschen aber es vielleicht auch nicht wollten… zwei Lieder, keine Live, aber dafür gut performed, akustisch natürlich…  Auch wenn ihr die Künstler kennt Funny van Dannen und Joint Venture (auch wenn es sie nicht mehr gibt, und man feststellt das die Todesrate beim Myokardinfarkt schon in jungen Jahren vorhande ist)

 

Danke unbekannter Ranju

1. Funny van Dannen

2. Joint Venture

Test the Max wird 100!!… Gratulation

Hundert Folgen „Test the Max“…
Meistens eine tolle präsentation nicht Grüner Autos. Aber darum geht es auch nicht. Wer auch immer sich einige Autos leisten kann will, dem ist dann auch der Sprit egal und tut mehr für die Wirtschaft als für die Umwelt.

Aber ich muss will hier kein Moralapostel sein. Auf jeden fall macht es viel Spass die Folgen zu sehen. Persönlich kann ich folge 100 und Nummer 16 wärmstens empfehlen. Wenn ein Mann sich freut wie ein Schneekönig und er es so über die Mattscheibe hinüberbringen kann das jener, der sich die ansieht, auch ein Grinsen auf das Gesicht bekommt, Hut ab, und ansehn!

Happy Birthday…

Jedes Land hat seinen Grönemeyer und seinen Westernhagen

Manchmal freut man sich wenn der tragbare digitale Musikabspielgerät mal wieder ein tolles Lied hervorzaubert, und man dann voller Freude aus der Bahn hüpft, und sich denkt, dafür wäre es mal wieder Zeit…

Klar es ist eine Mischung zwischen Grönemeyer und Westerhagen, alle mögen es mit verziehen das ich sie vermische, aber jedes Land hat sie, und die Niederlande haben eben Guus Meeuwis!

Sinn der Werbung?

Ich weiss ja nicht ob diese Werbung den gewünschen Effekt erzielt. Bei mir jedenfalls nicht.
Wie würde ein Kind das sehen? Angst? Oder doch denken, sicheres Auto?  Hab da so meine Zweifel…

deep voice in my ear…

Neulich über Tom Waits gestossen und festgestellt das er glaube ich der Mann mit der tiefsten Stimme ist der mir je untergekommen ist… Wo selbst der Sprecher von EON noch weit abgeschlagen ist. 
Ein ganzes Live Konzert gibt es überigends hier

noch dazu ein grossartiges Lied… auch wenn es von seinem ersten Album ist

 

nun mit einer Tieferen Stimme

Grün ist die Hoffnung?!

Eben beim schauen von 23 Tage Das Youtube Fan-Tagebuch zur EM gesehen und dabei über diesen doch recht gutem Lied mit recht angnehemen Video hängengeblieben… Danke dafür, das versüßte mir dann doch den Tag… Sängerin ist Rahel Kraska aus (ich glaube) Berlin.

glory and honor?!

Nervosität kommt ja nicht von irgendwoher. Natürlich kommt alles nur von Kopf. Aber morgen biginnt das erste finale der arbeit, auch wenn es nicht viel ist und so viel hat es nun auch nicht zu tun gegeben. Das Training ist vorbei, das Boot ist voll und morgen starten wir im drachenbootrennen. 20 Menschen Paddeln, einer Trommelt und der Steuermann darf den start nicht verpennen. Wir allerdings auch nicht.

Dies ist nicht wie einer der grossen Kriege wo nachts noch debatten abgehalten werden, oder gewartet wird bis die Sonne aufgeht. Wir müssen keine Schwerter zücken, wir kämpfen nicht ums leben, aber doch um Ruhm und Ehre?!

Wir bekommen keinen Kopf abgeschlagen wenn man schlechte Botschaften überbringt, man wird nicht hinterrücks erdolcht weil man die falsche wahl getroffen hat. Und trotzdem ist man ein wenig Nervös. Es ist nicht dasselbe nervös sein, wie beim ersten date. Klar will man da auch alles richtig machen, allerdings lockerheit hilft da, und in diesem fall bin ich mir nicht so sicher.

Und trotzdem fallen mir nur The Clash ein mit einem tollem Lied, welches ich hoffentlich in meinem Kopf habe wenn es an die erste ansprache an das Team geht, das die Klappe hält, nicht aufgeregt dazwischenschnattert, und sich mal konzentriert. Ich hoffe das bekommen sie hin.

Ich würde gern den ersten machen allein schon um es zu beweisen, das nicht alles kraft allein ist, aber wir werden sehen. Wir kennen unsere Gegner nicht und müssen es einfach durchziehen. Die Zeit wird kommen!:)

« Previous entries