Posts Tagged ‘Reise’

Cairo, Teheran oder sonnst wo, ausser Deutschland

Ob Cairo oder Teheran, das spielt keine rolle. Eine Chaos in solchen städten ist normal, womit wir einfach nicht umgehen können. Wir drehen ja schon durch wenn wir einmal hupen, dann regen sich die meisten auf und es wird meistens aggressiv verstanden und erlebt. In Cairo war ich selbst, man gewöhnt sich sehr schnell daran und ich fand es immer wieder ein Abenteuer. Ach ja, wenn was passiert, ist es besser man nimmt das Taxi, das geht schneller ale jeder Rettungswagen. mal nen blick auf die leute werden ab 1:16 min. 😉 viel spass beim schaun.

P.S.: wir würden selbst bei einer roten ampel stehen bleiben wenn es mitten auf dem land ist und kein mensch und kein auto zu sehn. rot heisst eben halt, danke liebe eltern…

Klick zum video

Advertisements

Eine Reise durch Deutschland

Gestern, ien besonderer Tag für viele, vorallem für Amerikaner. Alle sagen da kommen welche von weit her und ich muss zugeben, ja, wenn von Frankfurt weit weg ist dann ja. Zeitung kaufen, naja, keine einfache sache, konnte mich zwischen SZ und FAZ entscheiden für die SZ, kaffee geholt, hingesetzt, es war 5:45 uhr Hauptbahnhof. Auf einmal traf mich ein schatten und ich schaut auf, ein älterer Herr, um die 75 sprach mich in englisch an, „is this the tain to berlin“? Ich muserte ihn kurz, er truf viele falten, hatte ein gesicht wie ein Farmer auf dem Land, so stellt ich ihn mir vor, auch wenn ich dort noch nie war. Ich musste erstmal nachfragen, weil sein akzent so stark war das ich ihn das erste mal nicht verstanden hab. Ich schaute mir seinen zettel an und sagte „yeah, you must change the train in Hannover“… okay, er bedankte sich und zog weiter. Der zug rollte ein, ich nahm platz und er war nur vielr sitze weiter vor mir. Gedakenversunken wachte ich erst auf als der erste halt war, und aufeinmal stand er verwirrt auf und fragte heinkommende mitfahrer ob es denn weit sei nach berlin. Ich dachte mir so, naja, wenn er von dort kmmt ist es sicher nicht weit, aber sie meinte es sei weit, vielleicht hätten wir erstmal klären sollen was weit für ihn ist, das ist so wie einen alten menschen fragen was denn für ihn lange sei…
Ansonnsten was bei der zeitungsauswahl passierte war, ich stand am Kisok und da lagen, Welt-kompakt, FAZ, FR, SZ und bild zusammen, und ich glaub ich währe mit einem counter nicht mehr hinterhergekommen um in diesen 3 minuten die ich da gestanden habe zu zählen wieviele bild kaufen… und der Titel war ja gestern furchtbar, ich dachte mir vergeht die lust völlist. Köpfe von deutschen politikern wo ist das obamabild dahinter eingebracht haben… grässlich, eine der schlechtestens sachen die ich je gesehen hab, und man weiss, man bekommt viel schlechtes zu sehen.

Gut, später angekommen, in Freiheit, und dort mit einem Bus gefahren, welcher ich durch einen sehr netten Busfahrer erfahren hab, das die ein sehr beliebter Bus ist den Busfans sehr gern fotographieren.

to be contiue… bilder kommen nach