Posts Tagged ‘Bücher’

derzeitige Bücher

Über Bücher kann man sich lang auslassen. Man kann sich auch verlesen, dann bekommt das Wort eine völlig andere Bedeutung wenn man es in der Zeitspanne sieht. So auch gestern. Mittlerweile bei drei angefangen Büchern angekommen und irgendwie geht es nichts vorwärts.

1. Hotel hinter Gittern – von Knast zu Knast  von Jan de Cock
Jan de Cock Reist durch die Welt und versucht in Gefängnissen zu übernachten. Er hat eine besondere Affinität dazu, er möchte sich versuchen einen eigenen Blick davon zu machen was dahinter vor geht. Nicht immer klappt es was er sich vornimmt, manchmal wollen es die Behörden nicht. Ein sehr angenehem geschriebener Reisebereicht von einem jungen Mann. von Südafrika, nach Gahna, über Dubai und Türkei. Über Laos, Vietnam, Japan, Australien, die USA, bis hinunter nach Chile. Ergreifend, berührend, vielleicht der Warheit auf der Spur und mit sehr vielen geschichten von Familien, Erlebnissen und Ängsten.

2. Grün ist die Hoffnung  von T.C. Boyle
Drei jungen Männern wird angeboten aufzuhören und sich sofort mit dem Anbau einer Gras Farm zu beschäftigen. Für jeden springt dabei etwas heraus. Überschüttet von Ängsten entdeckt zu werden, Probleme mit den Kilometerweit entfernen Nachbarn, Ahnungslosigkeit, schlechtem Wetter und einer gehörigen Portion Zeitdruck.

3. Die Frau von dreißig Jahren

Ich bin selbst keine dreißig, aber vor drei Tagen sagte mir Nina, eine mit bis dahin und auch weiter unbekannte Frau das sie erst mit dreißig angefangen hat zu Leben. Und sie fand es als befreiung dreißig zu werden, ganz im Gegensatz zu anderen Bekannten. In diesem Roman geht es um eine dreißigJährige Frau während des beginns des Napoleonfeldzuges. Ein Klassiker sollte es mal wieder sein, worum es geht, weiss ich nicht, und den Amazontext kann sich jeder selbst lesen und kopieren ist unverschämt.

So, nun muss man sich durchkämpfen, ich hoffe ich bekomm es auf die Reihe, denn weiter Bücher stehen an. Danke iPod, du raubst mir die Zeit…
Ein Sonntag auf dem Balkon…