in gedanken an Sybille Berg

Da liest man ein Buch, und lässt sich etwas erzählen über die Pest, über versorgung von Kranken, und dabei vergisst der Autor das es leute gibt die garnicht mitmachen. Aufofperungsvoll stürtzt sich eine Romanfigur in die Aufgabe des Samariters und versorgt kranke. Die erleuchtung das auch hier etwas verschwiegen wurde kam mit eben gerade. Da hievt man eine kleine arabische frau im Bett nach oben, im unwissen das sie auf der bettpfanne sass, und sie es mir sagen konnte war einfach nicht möglich, weil sie nur arabisch spicht aber „danke“ sagen kann sie. Also man hievt sie hoch, griff voll in die nasse unterlage undsie machte nicht mit. Zum Glück wiegt sie keine 100Kg, und das war auch gut so. Dabei viel mir das Buch ein, und dabei werden solche Patienten verschwiegen. Komisch diese welt, von manchen sachen wissen wir nie etwas, aber selbst wenn man auf der Strasse läuft und eben auch nicht weiss, was der mensch vor einem denkt oder was ihn bewegt auf einmal stehen zu bleiben und wir uns darüber aufregen das er das tut…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: