ein durchschnittspunk

Ein leben mit Punk… ich weiss, ich seh nicht aus wie ein durchschnittspunker, trotzdessen kam Superpunk, eine Band aus Hamburg. Keiner wollte mit, keine zeit, immer dienst und doch keine lust und welche wussten es nicht… Im Oktober kommen sie wieder und dann geht es nochmal hin. 603m² ist das gebäudegross, klein war der raum vielleicht nur 100m²… 70 Musikfreunde waren da, und es ging die Post ab, jedenfalls bei 20 von denen… Die kleine halle war heiss, Sauerstoff hab es nicht, aber man hätte das Tote meer auffüllen können mit dem Körpersalz was abgegeben wurde… Vor mit Tanzte ein Typ wie Jay von Jay and silent Bob, er lief auch so… Die freude währte lange, ein typisches Soul Punk Konzert, mit tollen texten und eingängiger melodie… Es ging gut ab. Die freuden währe länger, dann auf gegen ein uhr zu noch zu meinem bruder, welcher als DJ sich probte und übte. Das klappte bestens,a uf dem weg dahon noch von osteuropäischen nutten angesprochen, und das ganze einfach ignoriert… es ist eh leichte rvorbei zu gehen, aber nachts um ein uhr, selbst in darmstadt, nicht prickelnd…
Mein bruder beliebter denn je, ein cooler typ, welcher gut mitgehen kann… Ich stinkend abgetanzt und abgerockt, und dann den heimweg angetreten… wie gut das man in der bahn so schön schlafen kann…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: